Jugendfieldday Unna am 14. und 15.06.2014

Wieder einmal war es soweit. Fieldday Zeit.

Auf Einladung des damaligen Distriktsvorsitzenden Westfalen-Süd (O) Steffen, DJ2SF, machte ich mich auf den Weg zum Jugendfieldday an der Werner-von-Siemens Gesamtschule in Unna.
Die Anreise mit der Bahn ging bis Köln problemlos. Danach wurde es etwas chaotischer. Aufgrund eines vorangegangen Unwetters waren zahlreiche Züge verpätet oder wurden umgeleitet. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Nach dem Start morgens um 06:05 Uhr erreichte ich den Bahnhof Unna um 11:29 Uhr. Von dort aus ging es mit dem Auto weiter.
Am Ziel angekommen war erst mal Zeltaufbau angesagt.

Nach dem Zurechtfinden und Aufbauen wurde es erstmal Zeit, etwas zu Essen.

Danach ging es auch schon direkt los mit den Aktiväten. Die 38 anwesenden Schüler wurden in Gruppen zusammengefasst und mussten verschiedene Aufgaben bewältigen. Für jede bestandene Aufgabe gab es Punkte, sowohl für die Gruppe, als auch für jeden einzelnen Teilnehmer. Ich selbst unterstützte in dieser Zeit die 80M-Fuchsjagd. Deshalb leider keine Bilder davon. Ich war gut eingespannt.


Eine weitere Aufgabe war QLF. Morsezeichen geben mit dem linken Fuss.

Auch ein Lego-Roboter Parcours durfte nicht fehlen.

 

Sehr wichtige Station: Funkbetrieb.

Den ganzen Tag über wurde fleißig gebastelt und gelötet.

Nachdem 2 Teilnehmer exakt die gleiche Punktezahl erreicht hatten, mussten sie zur Siegerermittlung noch einmal in einem Morsewettkampf gegeneinander antreten. Bei der anschließenden Preisverleihung am Abend konnte der Sieger ein nagelneues Notebook in seinen Händen halten. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Ausklang des Abends wurde noch musiziert und das gemütliche Zusammensein gepflegt.

Alles in allem eine echt gelungene Veranstaltung. Die Jugendförderung war vorbildlich und alle Teilnehmer sehr zufrieden. Es hat sich also voll und ganz gelohnt. Weiter so yes

Bin mal gespannt, ob man den ein oder anderen Teilnehmer irgendwann mit Lizenz auf den Bändern wieder hört.

 

73 de DL1MIL