JAW-Treffen in Albstadt am 15.11.2014

Am 15.11.2014 ging es mal wieder los in Sachen Jugendarbeit. Der Einladung von Erhard, DB2TU, am JAW-Treffen teilzunehmen folgte ich gerne.
Pünktlich um 4:30 klingelte der Wecker. Erstmal in Ruhe aufstehen und frühstücken. Danach ging es mit dem Taxi weiter zum Hauptbahnhof (Busse schlafen um die Uhrzeit samstags noch). Pünktlich um 06:17 rollte der Railjet Richtung Budapest ein. Also fix eingestiegen und einen bequemen Platz gesucht. Nettes extra: Die Dame vom Bordservice verteilte gleich mal eine Runde Snacks für unterwegs. Noch schnell einen Kaffee aus dem Bordrestaurant geordert und schon konnte die entspannte Fahrt losgehen.




 

In Stuttgart/HBf angekommen war erstmal umsteigen nach Flughafen/Messe angesagt.
Dort angekommen meldete sich bereits Udo, DJ5UO, bei mir. Er war auch schon da. Nach etwas Sucherei auf dem Flughafengelände hatten wir uns gefunden. Der Fahrt mit dem Auto nach Albstadt stand nun nichts mehr im Wege.

Da auf den Straßen noch wenig Verkehr war, kamen wir um 9:30 Uhr am Nägelehaus in Albstadt/Onstmettingen an. Dort begrüßte uns schon Axel, DF9VI.

Pünktlich um 10:00 Uhr startete das eigentliche Treffen mit einem Vortrag von Ehrhard zum Thema Mitgliederentwicklung, Jugendarbeit in den OV´s und Projekten. Danach stellte Axel seine Erfahrungen, Projekte und Ideen vor.
Die Zeit verging recht schnell und so war es bereits 12:00 Uhr. Also Zeit für das Mittagessen.

Nach dem Essen ging es weiter mit einer offenen Diskussionsrunde.
 

Themen hierbei:
- das System P

- Helfersituation

- Integration der Jugendlichen in den OV

- Wege zum Amateurfunk, Lizenzkurs

Es wurden viele interessante Ansätze und Ideen in netter Runde besprochen.
Anschließend berichtete noch Horst, DJ6KO, über seine Arbeit in den Schulen. Während des gesamten Treffens konnten zahlreiche interessante Bausätze bestaunt werden.



Gegen 17:00 Uhr neigte sich das Treffen dann dem Ende. Udo und ich machten uns auf den Heimweg. Mein Ziel nun: Stuttgart/HBf. Dort angekommen erstmal Fahrkarte zurück gekauft. Da ich noch etwas Zeit bis zur Abfahrt hatte, funkte ich noch ein wenig über das Stuttgarter Relais mit Bernd, DH6SAX. Dies half sehr beim Zeitvertreib.


Gegen 20:30 Uhr kam ich dann ohne Probleme wieder in Mannheim an. Das Treffen fand ich sehr interessant und konnte einige tolle Ideen mitnehmen. Schön war auch, Kai, DO6KAI, mal wieder getroffen zu haben.
Fazit: Tolles Treffen, nette Leute, gutes Essen.

Danke an Erhard und Axel für das Ausrichten des Treffens.
Danke an Udo für die Mitnahme.


Einen Bericht dazu gibt es unter: http://www.darc.de/distrikte/p/ajw/jaw-treffen-distrikt-p/

73 de Dennis, DL1MIL