Generatortest/DG150ZRS /p am 18.01.2015

Nachdem man hier aufgrund der Fielddaybegeisterung schon lange mit dem Gedanken spielte, sich ein Notstromaggregat anzuschaffen, war es nun soweit. Mittags wurde das gute Stück von mir abgeholt. Und da man neues "Spielzeug" auch gerne ausprobiert, wurde es mal wieder Zeit für eine kleine portabel Aktion. Also kurz Paul, DM2PF, gefragt, ob er mitkommen wolle. Er war natürlich sofort begeistert.

Generator bei der Abholung. Gerade erst eingeladen.

Man entschied sich, auf Grund der Ausbreitungsbedingungen auf 40 Meter, erst abends Betrieb zu machen. Nach einiger Recherche mit Google Maps war ein guter Standort gefunden, der dann auch angefahren werden konnte. Der Aufbau ging durch die bereits vorhandene Übung recht fix.

Upper&Outer Antenne für 40 Meter

Als dann alles aufgebaut war, wurde es Zeit für das Hauptziel der Aktion: Generator testen ;-)
Erstmal aufgetankt. Und wie eine Eins startete der Motor und der Generator schnurrte vor sich hin.

Der "master of desaster" :-) at work.



So soll es sein. Konstante Spannung.

Paul im Betrieb auf 40 Meter mit dem Rufzeichen DG150ZRS in PSK31.
Es gab ein richtiges Pile Up.



Nächstes mal werden auch vernünftige Sitzgelegenheiten mitgenommen :-)


Da es draußen doch recht frisch um diese Jahreszeit ist, wurde es Zeit für heissen Kaffee. Also flux den Dieselkocher angeworfen und Wasser aufgesetzt.


So kann man es aushalten.


Nach 2,5 Stunden Betrieb wurde es aber dann doch zu kühl. Nebel zog auf und vereiste alles, worauf er sich niederschlagen konnte. Also wurde abgebaut. Trotzdem waren wir sehr zufrieden. Der Generator hat seine Feuertaufe bestanden, zahlreiche QSO´s kamen in´s Logbuch und Spaß gemacht hat es auch.

Das komplette Equipment.


Anschließend ging es wie immer nach solchen Aktionen etwas Essen. Stärkung muss sein.
Abends erfolgte noch die Auswertung des Tages. 
Fazit: Ab jetzt ist man hier bestens für Fielddays gerüstet ;-)

73 de Dennis, DL1MIL
Noch mehr Bilder auf Paul´s Homepage

http://87.106.26.94/contao/index.php/home.html