Bike-Marathon des RSC Wiesbaden am 05. und 06.07.2014

Endlich war es mal wieder so weit. Es ging wieder los in Sachen Verkehrssicherung.
Wir fuhren zu einem mir bis dahin nicht bekannten Event. Der RSC Wiesbaden veranstaltete den Bike Marathon. Samstag morgens ging es schon sehr zeitig los. Das Wetter sah vielversprechend aus. In Wiesbaden angekommen habe ich dann erst mal den Platz begutachtet. Den Showertruck fand ich sehr interessant. So etwas hatte ich bis dato noch nicht gesehen.

Leider nahm das Wetter das mit dem "showern" am Mittag doch recht wörtlich.

Schade, dass dies ausgerechnet beim Rennen der Kinder sein musste.
Ansonsten war es Samstags doch im Großen und Ganzen recht ruhig. Also mal gespannt auf den Sonntag gewartet.
Auch Sonntags ging es wieder sehr zeitig los. Allerdings diesmal bei deutlich besserem Wetter. Da für den Sonntag 500 Anmeldungen vorlagen und damit zu rechnen war, dass die Teilnehmer alle zeitgleich auftauchen würden, wurde es spannend.
Bald darauf zeigte sich, dass es genau so kommen sollte.

Es gab Zeiten, da gab es nicht einen einzigen Parkplatz mehr. Dafür aber noch hunderte Autofahrer, welche einen suchten.

Durch die gute Koordination der Ordner wurde das Maximum an Plätzen herausgeholt. Die Besucher zeigten sich sehr verständnissvoll und dankbar.
Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, ging es mit dem eigentlichen Rennen auch schon los.

Die Sponsoren machten natürlich auch Werbung.

Am Ende des Tages konnte ich noch einmal den Showertruck in vollem Aufbau sehen.

Die Ruine im Hintergrund konnte ich dann auch noch besichtigen. Sehr schön gemacht.

Also immer daran denken: Auch wenn manche böse aussehen, sie wollen nur helfen :-)

 

73 de DL1MIL